Für eine Verbesserung der schulischen Chancen.

Schulsozialarbeit

Für eine Verbesserung der schulischen Chancen.

So können wir unterstützen

Dich belasten...

  • schulische oder persönliche Herausforderungen
  • Konflikte innerhalb der Klasse
  • Schwierigkeiten mit Lehrern?

Die Schulsozialarbeit der Stadtmission Chemnitz in Chemnitz und Limbach-Oberfrohna richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler sowie an die Lehrerinnen, Lehrer und Eltern. Sie agiert in Krisensituationen, präventiv und unterstützend.

Sie kann dabei unterstützen, für individuelle, schulische oder gruppenbezogene Probleme Lösungen zu finden. Unsere Schulsozialarbeiterinnen arbeiten eng mit den dort ansässigen Lehrerinnen und Lehrern zusammen. So können sie unter anderem dabei helfen, Bildungsbenachteiligungen zu vermeiden und abzubauen sowie bei der Erziehung beratend zur Seite zu stehen. Alles, was mit der Schulsozialarbeiterin besprochen wird, ist grundsätzlich vertraulich!

Schulsozialarbeiter kümmern sich gut um Probleme in, aber auch außerhalb der Schule. Wir sind froh, einen Ansprechpartner zu haben.

Unsere Standorte in Chemnitz und Limbach-Oberfrohna

Gerhart-Hauptmann-Oberschule

Frohnbachstraße 51
09212 Limbach-Oberfrohna

Ihre Ansprechpartnerin ist Andrea Magnus.

Telefon: +49 163 9847756

Geschwister-Scholl-Oberschule

Am Hohen Hain 22
09212 Limbach-Oberfrohna

Ihre Ansprechpartnerin ist Claudia Klipphahn.

Telefon: +49 174 3387439

Pestalozzi-Oberschule

Georgstraße 2
09212 Limbach-Oberfrohna

Ihre Ansprechpartnerin ist Tina Uhlmann.

Telefon: +49 163 3636414

 

Unsere Angebote

An unsere Schulsozialarbeiterinnen kann sich jede Schülerin und jeder Schüler vertrauensvoll  wenden und das besprechen, was ihn gerade beschäftigt. Gemeinsam wird daran gearbeitet, Lösungen für ein gutes Miteinander zu finden und vor allem...

  • soziale Fähigkeiten
  • kommunikative Fähigkeiten
  • Rücksichtnahme
  • gegenseitige Unterstützung
  • Kompromissfindung und
  • positive Selbstwirkung zu fördern.

So können Chancen verbessert und der Übergang zwischen den Schulformen positiv gestaltet werden.