Stadtmission   
 Altenhilfe   
 Behindertenhilfe   
 Suchtkrankenhilfe   
 Kinder & Jugend   
 Soziale Dienste   
Wohnungsnotfallhilfe

Seit dem 01.01.2019 heißt die Wohnungslosenhilfe jetzt Wohnungsnotfallhilfe. Wenn Menschen ihre Wohnung verlieren, in unzumutbaren Wohnverhältnissen leben oder auf der Straße überleben müssen, weil sie keine Wohnung finden, so bezeichnet dies immer einen Wohnungsnotfall. Auf diese Bezeichnung hatte sich der Deutsche Städtetag 1987 geeinigt, um das verwirrende Nebeneinander der Begrifflichkeiten zu beenden, Diskriminierungen auszuschließen und Ausgrenzungen zu vermeiden.

weiter ...
Gemeinsam im Kreuzstiftkarree

Am Dienstag, dem 13. November 2018, wurde zu einer gemeinsamen Veranstaltung für die Bewohner im Betreuten Wohnen unter diesem Thema in die Cafeteria Kanzlerstraße 31 eingeladen. Das „Haus Henriette“, Anfang Juni diesen Jahres von der Volksbank Mittweida an die Stadtmission Chemnitz zur Weitervermietung übergeben, verfügt über 21 Mietwohnungen und eine Gästewohnung. 25 Bewohner fanden in den 15 Wohnungen Betreutes Wohnen der 1. bis 3. Etage ein neues zu Hause.

weiter ...
Neugierig auf unser Ehrenamt?



Für den Ausbildungskurs Telefonseelsorge, der im Herbst beginnen soll, suchen wir ab sofort wieder Interessierte!

weiter ...
Verstanden werden im Trialog - Austausch zwischen Betroffenen, Angehörigen und Professionellen


Ein schlechter Tag, dann ein zweiter und ein dritter, wenn du merkst, dass du dem Druck deiner Umwelt nicht mehr Stand halten kannst. Die negativen Gedanken kreisen und kreisen und am Ende scheint es keinen Ausweg mehr aus diesem Negativstrudel zu geben. Die Realität beginnt sich zu verschieben und keiner kann dir helfen.
Die Zahl der Menschen mit psychischen Erkrankungen steigt, oft bekommt die Außenwelt das gar nicht mit, denn die Scham und die Angst auf Unverständnis zu treffen ist groß.

weiter ...
#denkmalPflege - Aktionstag zum Thema Pflege


Die Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege Chemnitz setzt sich ein für eine starke Pflege.
#denkmalPflege – so lautet der Titel der diesjährigen Aktion zum Thema Pflege. Damit knüpft die Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Chemnitz an die Podiumsdiskussion „Altersweisheiten“ im vergangenen Jahr an.

weiter ...
Evangelischer Kindergarten "Zeisignest" feierlich eröffnet

Da leuchteten so manche Kinderaugen als es zur Eröffnung des Evangelischen Kindergartens „Zeisignest“ am Samstag, dem 14.07.2018 so einiges zu entdecken gab. Luftballons steigen lassen, Kinderschminken, Dosenwerfen, Eierlauf - ein Fest ganz im Sinne der kleinen Gäste zum Erleben und Mitmachen.

weiter ...
Vereint laufen - der etwas andere Lauf

Wir laufen vereint – für ein lebenswertes und soziales Chemnitz. Es ist nicht die Leistung, die zählt, sondern die Gemeinschaft, alle zusammen ohne Ausnahme.
Anlässlich des 875-jährigen Jubiläums der Stadt Chemnitz möchte die Liga der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege am 16. August in Chemnitz 875 Runden im Chemnitzer Küchwald laufen, rennen, fahren, rollen, hüpfen……

weiter ...
Eröffnungsfeier des evangelischen Kindergartens "Zeisignest"

Herzliche Einladung zur Eröffnungsfeier des Evangelischen Kindergartens „Zeisignest“ am Samstag, 14. Juli 2018 in der Zeit von 10:00-12:00 Uhr. Es wartet ein buntes Rahmenprogramm für kleine und große Gäste auf Sie. Sie wollen mehr über die neue Kita erfahren? Dann lesen Sie das Interview mit unserer Kindergartenleiterin Susanne Neumann.

weiter ...
Seit 5 Jahren wird gePICKNICKt

Im Juni nahm das PICKNICK-Team zusammen mit interessierten Fachkräften im Rahmen eines Begegnungscafés Rückblick auf die letzten 5 Jahre - auf Veränderungen, Neuerungen und schöne Erinnerungen. Seit nun schon 5 Jahren treffen sich bei PICKNICK Kinder im Alter von 6 – 14 Jahren mit einer besonderen Gemeinsamkeit. Sie teilen ihr Leben mit einem Elternteil, das von einer Suchterkrankung belastet ist.

weiter ...
Was passiert wenn ...

Viele Menschen haben Sorge, durch Krankheit, Unfall oder im Alter die Kontrolle über das eigene Leben zu verlieren und nicht mehr selbst bestimmen können, was mit ihnen geschieht. Eine Patientenverfügung kann für sie Sicherheit schaffen.

weiter ...
Druckvorschau Sitemap Kontakt Startseite