Auf Gottes Spuren entdecken wir gemeinsam die Welt.

Evangelischer Kindergarten am Wiesenbach

Auf Gottes Spuren entdecken wir gemeinsam die Welt.

Eingeschränkter Regelbetrieb ab 21.05.2021

Liebe Eltern, Liebe Personensorgeberechtigte,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir seit dem 21.05.2021 unseren Kindergarten wieder im eingeschränkten Regelbetrieb geöffnet haben. 

Wir Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Neuigkeiten

Kindergartenentdeckertouren

Aufgrund der aktuellen Situation können leider bis mindestens Ende Januar 2021 keine Hausführungen durchgeführt werden. Wir werden Sie an dieser Stelle informieren sobald sich diebezüglich Änderungen ergeben. Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen trotzdem jeder Zeit zur Verfügung. Schreiben Sie uns am besten einfach eine E-Mail. 

Spielenachmittage: Sie haben eine Platzzusage und möchten an einem Spielenachmittag mit Ihrem Kind teilnehmen, um vor der Eingewöhnung die Räumlichkeiten der Einrichtung näher kennen zu lernen und um offene Fragen in einem persönlichen Gespräch zu klären. Leider können wir im Moment bis auf weiteres keine Spielenachmittage anbieten. Wir informieren Sie sobald die Lage es wieder zulässt.

Schließzeiten 2021/2022

21.12.2020 - 03.01.2021 vorgezogene Weihnachtsschließzeit
4.01.2021 erster Kindergartentag im neuen Jahr
02.04.21 Karfreitag (Feiertag)
05.04.21 Ostermontag (Feiertag)
13. + 14.05.2021 Christi Himmelfahrt (Feiertag) + Brückentag (Schließtag)
24.05.2021 Pfingstmontag
26.07.2021 – 06.08.2021 Sommerschließzeit (1.+2. Ferienwoche)
05.11.2021 Mitarbeiterweiterbildungstag (Schließtag)
17.11.2021 Buß- und Bettag (Feiertag)
22.12.2021 – 02.01.2022 Weihnachtsschließzeit
03.01.2022 erster Kindergartentag 2022

Auf Gottes Spuren

Liebe Kinder, Eltern und Interessierte des Evangelischen Kindergartens am Wiesenbach,

es ist Frühling, aber auch April und so haben wir nicht nur Sonnenschein und Regen, sondern werden den einen oder anderen Tag immer noch einmal mit Schnee überrascht. Letzte Woche haben wir im Kindergarten Ostern gefeiert. Auch der Osterhase war da. Das Verstecken im Grünen fiel aus, denn es war draußen alles weiß. Eine Gruppe von Jugendlichen bastelte für unseren ganzen Kindergarten in diesem Jahr die Osternester. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön dafür. Die Kinder haben im Morgenkreis die Ostergeschichte gehört und es wurde mit schönen Basteleien der Frühling ins Zimmer geholt.

Außerdem ist unser Kindergarten im April ein Jahr alt geworden. Wir können voller Dankbarkeit zurückschauen auf ein Jahr, in dem sich schon Vieles entwickelt hat. Die Kinder haben den leeren Kindergarten aufgeweckt und mit Leben gefüllt. Unsere Eltern haben ihre Kinder vertrauensvoll in unsere Hände gegeben. Die Erzieherinnen und Erzieher haben die Kinder liebevoll durch den Alltag begleitet. Die Kirchgemeinde hat uns Räume eröffnet, um unser religionspädagogisches Konzept mitzutragen.

Wir werden größer und wachsen weiter. Im Moment betreuen wir – ein Team aus 16 Erzieherinnen und Erziehern mit mir als Leitung – 95 Kinder in 9 Gruppen. Im März eröffneten wir unsere letzte Kindergartengruppe, die Waldkäuze. Die ersten Krippenkinder sind groß geworden, wurden umgewöhnt und finden nun ihren Platz im Kindergartenbereich. Bis zum Sommer wird sich unser Kindergarten weiter nach und nach füllen, bevor uns unsere nächsten Vorschulkinder verlassen und für sie ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Bis dahin erleben wir aber sicherlich noch viele spannende und schöne Erlebnisse mit den Kindern.

Und es warten noch weitere spannende Aktionen auf uns alle: Ende April ist der Besuch des Landesbischofs in unserem Kindergarten geplant. Anfang Mai wird ein Film über unseren Kindergarten gedreht, sodass bald noch mehr Menschen wissen, wie schön wir es hier in Reichenbrand haben. Und: Das Grundstück jenseits des Wiesenbachs ist nun eingezäunt. Mal sehen, was sich dort für Nutzungsmöglichkeiten in diesem Jahr ergeben.

Der Elternrat hatte sich im März zu seiner ersten Sitzung per Videokonferenz zusammengefunden. Der Kindergartenbeirat fand bereits zum zweiten Mal statt. Die Kita-Info-App wurde erfolgreich eingeführt, so dass alle Eltern unserer Eirichtung nun schnell und unkompliziert mit Informationen versorgt werden.

Wir freuen uns über das Erreichte und sind voller Tatendrang neue Herausforderungen anzunehmen.

So grüßen euch und Sie ganz herzlich

Susanne Neumann
Kindergartenleiterin mit ihrem pädagogischen Team

P.S.: Im Bereich Materialien und Ideen für zu Hause, findet ihr empfehlenswerte Videolinks rund um Ostern, auch das eine oder andere Ausmalbild bzw. Bastelidee.

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Überraschungen sind immer toll und am allerbesten zu Ostern!

Wir, das sind acht Jugendliche der katholischen Kirche Hl. Mutter Teresa in Chemnitz aus den Gemeinden St. Antonius in Chemnitz und St. Marien in Zschopau. Wir bereiten uns zurzeit auf das Sakrament der Firmung vor, in dem wir unseren Glauben selbst noch einmal erneuern und bezeugen. Dazu gehört vor allem, gemäß der christlichen Nächstenliebe zu handeln und in einer Gemeinschaft etwas für andere zu tun. Deshalb entschlossen wir uns, den Kindern des Kindergartens am Wiesenbach eine Osterüberraschung zu bereiten.

Wir bedanken uns ganz herzlich dafür, dass wir euch hier unterstützen konnten und wünschen allen eine schöne, frohe, gesunde und gesegnete Osterzeit.

Herzliche Grüße und alles Gute!

Ihre Ansprechpartnerin

Susanne Neumann

Leiterin

Hohensteiner Str. 14
09117 Chemnitz

Telefon: +49 371 262263-73
Fax: +49 371 262263-75

Materialien und Ideen für Zuhause

Hallo liebe Kinder,

es gibt neue Ideen zur Freizeitgestaltung für zu Hause. Die meisten von Euch sind wieder im Kindergarten. Darüber freuen wir uns sehr. Einige sind aber immer mal wieder oder noch zu Hause aus den unterschiedlichsten Gründen.

Wir haben Euch zu Ostern einige Videos ausgesucht, die Euch die Ostergeschichte erzählen. Demnächst wollen wir Euch noch neue Bastelvorschläge, Ausmalblätter oder Liedtexte bereitstellen. Lasst euch überraschen.

Vielleicht möchtet Ihr das eine oder andere, was Ihr im Kindergarten gemacht habt, auch noch einmal zu Hause machen oder Ihr wart nicht da und möchtet einfach wissen, was Eure Freunde erlebt haben?

Dann schaut vorbei! Viel Spaß dabei!

Eure Erzieherinnen und Erzieher

Lage und Ausstattung

Unser Kindergarten liegt am westlichen Stadtrand von Chemnitz im Stadtteil Reichenbrand. Er ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Buslinien 32, 41, 125, 152, 251) zu erreichen. Zum Kindergarten gehört ein großzügiger Außenbereich des Kindergartens mit viel Platz zum Spielen, Toben und Erkunden der Natur. Unweit des Kindergartens befindet sich die Johanneskirche Reichenbrand und deren Gemeinderäume der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Schönau-Reichenbrand, mit der ein enges Kooperationsverhältnis besteht. Neben der Kirche selbst, in der wir mit den Kindern zum Beispiel die Feste im Jahreskreislauf feiern, dürfen wir den Spielplatz der Kirchgemeinde nutzen. Daneben bietet der Tierpark, der Rabensteiner und auch Stärkerwald zahlreiche Möglichkeiten Feld und Flur neugierig zu erkunden.

 

 

Wie sieht unser neuer Kindergarten eigentlich von innen aus? Weil Besichtigungen unseres Hauses aufgrund der Coronapandemie seit Eröffnung kaum möglich waren, haben wir uns etwas einfallen lassen und Leiterin Susanne Neumann auf einen Rundgang durch die Räumlichkeiten geschickt. Gemeinsam mit den Erzieherinnen zeigt sie die Besonderheiten des Kindergartens - und natürlich auch alle Ecken, die Ihr Kind bei uns entdecken kann. Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie direkt zum Video. Viel Spaß beim Anschauen!

Unser Kindergarten verfügt über moderne Gruppenräume, die Gelegenheiten für unterschiedliche Rollenspiele (wie zum Beispiel Post, Marktstand, Theater oder Puppenküche) bieten. Darüber hinaus können alle Kinder schöne, liebevoll eingerichtete Funktionsräume entdecken, dazu gehören die Kinderküche, der Turn- und Mehrzweckraum, ein Snoezle- und Integrativraum sowie ein Vorschulzimmer für die größeren Kinder. In den weitläufigen Spielfluren befinden sich, neben abwechslungsreichen Wandspielen, auch die Werkbank, an der mit echtem Werkzeug gearbeitet werden kann sowie unser langes Montessori-Regal mit seinen Bereichen Sprache, Mathematik, Sinnesmaterial, Übungen des täglichen Lebens und der Kosmischen Erziehung.

Durch unser teiloffenes Konzept vermitteln wir damit den Kindern im Rahmen ihrer Stammgruppen einerseits Geborgenheit und Sicherheit. Auf der anderen Seite geben wir den Kindern die Möglichkeit, in Freispiel- und Freiarbeitsphasen sowie bei täglichen Angeboten die Funktionsräume zu entdecken und kennenzulernen.

Anmeldeverfahren

Alle interessierten Eltern melden sich bitte über das Kita-Portal Chemnitz und über das interne unten bereitgestellte Anmeldeformular der Einrichtung an. Das ausgefüllte Anmeldeformular schicken Sie bitte an die Leiterin Frau Neumann. Nachdem Sie eine Zusage über das Kita-Portal erhalten haben, bekommen Sie von uns eine schriftliche Aufnahmebestätigung.

Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit

Unsere Kinder sollen in ihrer Kindergartenzeit die Möglichkeit bekommen, den christlichen Glauben gemeinsam zu erleben.

Wir orientieren uns richtungsweisend an den Grundsätzen von Maria Montessori und arbeiten nach dem Leitsatz  "Hilf mir, es selbst zu tun." Dabei begleitet der Erzieher das Kind partnerschaftlich und unterstützt es maßgeblich  in der Entwicklung seiner Selbständigkeit.

Unsere Kinder bekommen vielfältige Gelegenheiten zu intensiven Naturerfahrungen. Dabei lernen sie Wald und Wiese mit allen Sinnen zu jeder Jahreszeit und zu jedem Wetter kennen.

Unsere neue Einrichtung bietet 10 Integrativplätze. Wir geben in unserem Kindergarten allen Kindern die Möglichkeit gemeinsam aufzuwachsen, sich gegenseitig schätzen und spüren zu lernen und zu erkennen, dass jeder Einzelne Gaben hat, die nützlich für die Gemeinschaft sind. Dabei ist es für uns unbedeutend, dass nicht alle Kinder die gleichen körperlichen, geistigen und seelischen Voraussetzungen mitbringen. Die Kinder erfahren, dass jeder Mensch in unterschiedlichen Lebenssituationen die Hilfe und die Toleranz der anderen braucht, und dass jeder auf seine Art in der Lage ist, ebensolche Hilfen zu geben. Dabei sollten alle Therapien für die behinderten Kinder und für die Kinder mit besonderer Förderung lebensnah sein und sich in den Tagesablauf des Kindergartens einfügen.

Projekt "Sprungbrett"

Sie wünschen sich Unterstützung bei der Erziehung Ihrer Kinder und möchten noch mehr Herausforderungen im Alltag sicher meistern und in Ihrem Familienleben gestärkt sein?

Im Projekt Sprungbrett arbeiten drei Sozialpädagoginnen, die Sie bei Familienthemen, Erziehungsfragen oder Sorgen um Ihr Kind ansprechen können. Sie können die Leiterin der Kita oder die Erzieher/innen ansprechen, um selbst zu prüfen, ob dieses Angebot unserer Kindergärten für Sie und Ihre Familie geeignet wäre. Das Angebot ist für Sie kostenfrei, Vetraulichkeit ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

Unsere Arbeitsweise:

  • Kinder – werden durch heilpädagogische Förderung bestärkt, am gemeinschaftlichen Gruppenleben aktiv und angemessen teilzunehmen.
  • Eltern – erhalten Begleitung und Unterstützung in regelmäßigen Elterngesprächen in der Kita oder wenn gewünscht auch im häuslichem Umfeld, bei Ämtergängen oder bei Aufgaben und Herausforderungen in ihrem Leben.
  • Erzieher – erfahren Unterstützung in der Arbeit mit der Kindergruppe.

Unsere Ziele

Kinder – integrieren sich intensiver in das gemeinschaftliche Gruppenleben und entwickeln ihre Schulreife.

Eltern – bewältigen ihren Alltag noch besser und bauen ihre Erziehungskompetenzen aus.

Erzieher – fühlen sich gestärkt durch die zusätzliche Unterstützung der Sprungbrettmitarbeiterinnen in der Gruppenarbeit.

Ihre Ansprechpartnerin

Regina Mangold

Stellvertretende Leiterin / Mitarbeiterin Projekt Sprungbrett

Projektbüro:
Evangelischer Kindergarten Regenbogen
Projekt "Sprungbrett"
Rembrandtstraße 13c
09111 Chemnitz

Tel: 0371 6004876
Email: sprungbrett@stadtmission-chemnitz.de

Kooperation mit der Kirchgemeinde Schönau-Reichenbrand

Im Rahmen unserer Religionspädagogik sollen alle Kinder und Familien in unserer Einrichtung die Chance erhalten, den christlichen Glauben aktiv und weltzugewandt zu erleben. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Schönau-Reichenbrand. Neben den Angeboten des Kindergartens, möchten wir den Kindern und Eltern des Ev. Kindergartens am Wiesenbach folgende Angebote der Kirchgemeinde empfehlen.

Weitere Informationen sowie Aktuelles finden Sie auf der Webseite der Kirchgemeinde.

Im Spatzenkreis wollen wir gemeinsam Singen, Basteln, Essen, Lachen, doch vor allem Spannendes von Jesus hören und ihn immer besser kennenlernen. Alle Kinder von ca. 3-6 Jahren sind herzlich Willkommen. Wir treffen uns immer am letzten Montag des Monats um 16.00 Uhr im Gemeindehaus Schönau.
Jüngere Geschwister unter drei Jahren haben gemeinsam mit Mutti, Vati oder beiden die Möglichkeit den Elterntreff zu besuchen, welcher parallel im Pfarrhaus stattfindet.

Eingeladen zum Elterntreff sind alle Muttis und Vatis von kleinen Kindern bis 6 Jahren. Jeden letzten Montag im Monat von 16:00 -17:00 Uhr wollen wir im Jugendkeller im Gemeindehaus Schönau gemeinsam Kaffee trinken und Quatschen. Auch für das geistige Wohl ist gesorgt. Die Kleineren sind herzlich mit eingeladen und die 3-6 Jährigen können zum parallel stattfindenden Spatzenkreis gehen. Für die Kinder gibt es Lieder, Spielzeug und Bücher, die entdeckt werden wollen.

Wenn du mindestens drei Jahre alt bist (bis einschließlich 1. Klasse), gern singst und dich gern bewegst, dann komm doch mit zum Spatzenchor. Üben wollen wir immer vierzehntägig jeweils montags 16.00 Uhr (außer in den Ferien). Wir freuen uns, wenn du mit uns singst, tanzt und viele Dinge über Musik lernst. Je mehr Kinder kommen, desto mehr Spaß macht es. Also bring ruhig deine Freunde mit. Wir wollen auch hin und wieder im Gottesdienst singen.

Ansprechpartner: Kantor Michael Schmidt (0371-27260338 oder kantorschmidt@arcor.de)

Impressionen von der Eröffnungsfeier

Um die Betreuung von Kindern mit Entwicklungsbesonderheiten in unserem Ev. Kindergarten am Wiesenbach mit entsprechend qualifiziertem Personal abzusichern, nimmt unsere Mitarbeiterin, Frau Leistner, in der Zeit von September 2020 bis Mai 2022 an einer heilpädagogischen Zusatzqualifikation teil. Diese Weiterbildung wird gefördert durch die Europäische Union und den Freistaat Sachsen.

 

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden